BLOG

Blog

Arbeit erleichtern

Insgesamt wechseln 69 Prozent der Autofahrer zwischen Sommer- und Winterrädern. Auch die Elektromobilität wird daran nichts ändern. Doch wohin mit dem jeweils ungenutzten Radsatz? Dies ist der Ansatzpunkt für Autohäuser und Werkstätten. Mit dem Angebot der Rädereinlagerung wird dem Kunden ein Mehrwert geschaffen, von dem nicht nur er profitiert. Intensiver Kundenkontakt ist die positive Folge des zweimal jährlichen Radwechsels. Schließlich werden in diesem Zuge noch weitere Dienstleistungen des Autohauses – beziehungsweise der Werkstatt – in Anspruch genommen. Somit wartet auf diese ein lukratives Zusatzgeschäft, neben der Kundenbindung!

Die Arbeit dahinter können wir nicht abnehmen, aber mit unserem patentierten gewe ergowheel® erleichtern wir Ihren Mitarbeitern das Ein- und Auslagern der Räder. Beschädigungen an den Rädern sind nahezu ausgeschlossen.

Bis zu 40 Prozent mehr Radsätze können auf gleicher Lagerfläche mit dem gewe ergowheel® im Vergleich zur klassischen stehenden Variante gelagert werden.

Sich nur auf eine Branche beziehungsweise ein Produkt zu konzentrieren, birgt ein hohes Risiko. Daher liegt unsere Kernkompetenz nicht nur im Automotive-Bereich. Auch im Industriesektor muss gelagert werden. So vielfältig wie die Wünsche unserer Kunden, sind auch unsere Produkte variabel einsetzbar. Wir entwickeln für jeden eine individuelle Lösung. Um das zu gewährleisten, braucht es ein Team, das seit vielen Jahren erfolgreiche miteinander arbeitet. Von der Planung über die Lieferung bis zur Montage, alles aus einer Hand – das ist unser “gewe-Service”. Nutzen Sie diesen, wir freuen uns auf den persönlichen Kontakt mit Ihnen!

gewe ergowheel Audi Ingolstadt von gewe Lagertec Breuna